Mittwoch, April 01, 2009

Rezept: Badebomben

Wegen einer Nachfrage, dachte ich ich stell auch hierfür mal das Rezept ein.

Badebomben sind auch ganz einfach. Meine sind schön pflegend und sprudeln auch schön im Wasser. Badepralinen im Gegensatz sind NOCH pflegender, sprudeln aber dadurch auch etwas weniger. Das Rezept ist so wie ich sie mache, kann natürlich nach Belieben verändert werden.

Als einfaches Maß nehm ich diese Ikea-Halbkugelmessbecherdingers. Das größte dabei ist einen halbe Tasse. (
Edit: Irgendwie scheint es die nicht mehr/grade nicht zu geben, ich hab mal im Rezept die ml dazugeschrieben, nicht Gramm!)

1 Tasse Natron (250ml, meist normaler Kaffeebecher)
1/2 Tasse Zitronensäure (125ml)
1/2 Tasse Speisestärke (125ml) (wer mag auch Milchpulver)
25g festes Öl: Sheabutter oder geschmolzene Kakaobutter oder Kokosöl
1 El flüssiges Öl: Sojaöl, Rapsöl... (muss aber nicht)
Minimenge Wasser
Duft/Farbe

Natron, Zitronensäure und Speisestärke in einer Schüssel mischen. Dazu einen Schluck flüssiges Öl geben, dann das geschmolzene/gestückelte feste Fett geben und alles gut vermengen.

Dann stell ich mir ein klitzekleines Gläschen Wasser da hin (oder was zum Sprühen) und kipp gaaaaanz wenig Wasser zur Masse dazu unter schnellem Rühren. zT fängt da kurz was an zu schäumen, wie halt im Badewasser, deshalb schnell rühren und nicht erschrecken!!!!!

Ohr dran halten, wenn jetzt noch doll zischelt war es zu viel Wasser (am besten ganz wenig Wasser und nach und nach), dann einfach noch Natron und Stärke dazu. Ganz minimäßig zischeln darf es, das gibt sich.

Es sollte eine Konsistenz von leicht feuchtem (nicht nassem) Sand haben.

Durch das Wasser und die ganz geringe Reaktion werden die Teile richtig fest. Wasser ist nicht zwingend notwendig, aber mir persönlich gefällt es so besser. Wer damit nicht gut klar kommt, einfach weglassen!

Dann am Besten aber ein paar Minütchen in der Form lassen und dann erst stürzen. Ich lass die erste Fuhre immer in der Form, bis ich die zweite gemischt und in der Form habe und dann stürze ich die erste. Wenn ich sie zu lange in der Form lasse und diese nicht flexibel genug ist, kann es sein, dass sie echt schwer rauszukriegen sind.

Man kann hier auch Ikea Eiswürfelformen nehmen, aber wenn man den Bogen noch nicht so raus hat, bröseln die dort leichter. Am Besten die ersten in größeren Förmchen machen.

Auf Kückenkrepp dann 1-2 Tage trocknen lassen und dann können sie eingepackt werden.

Viel Spaß dabei!

Kommentare:

  1. Habe erst heute (auf der Suche nach einem Badebomben Rezept im Netz) dein Blog entdeck :-)
    Super tolle Sachen zauberst du da.
    Ich hätte da eine Frage: wo finde ich zb. Sheabutter oder Sojaöl oder Zitronensäure, in der Drogeri? Un die Kugelformen? Was nimmst du dafür? Würde eben gerne mal Lavendelkugeln probieren.
    GLG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! Lieben Dank! :o)
    Also Sojaöl findest du im gut sortierten Edeka. Alles andere zB hier: www.gisellamanske.de . Auch den 'Meatballmaker' mit dem die Kugeln gemacht sind. Viel Spaß bei den Lavendelbomben! :o)

    LG,
    Eike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eike
    Vielen lieben Dank für deine Antwort. Ich werde mal alles zusammensuchen und dann "Probe-Bomben" machen. Mal sehen was daraus entsteht.
    GLG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab in dem Gebiet noch überhaupt keine Erfahrung und wollt eben einmal fragen, mischt man das denn direkt in der Form? Hab irgendwo gelesen, dass man die IKEA Eiswürfelformen ja nehmen kann.. wann tut man dann die Masse da rein?!
    Und ich wollt noch fragen wann man die Farbe und den Duft dazutuen kann und ob man als Düft auch Parfüm nehmen kann? Oder was nimmt man da ?
    Sorry, für die ganzen Fragen, aber mich interessiert das Thema wirklich, versth aber noch nich alles so. ;)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Missisippi!

    Ich hab oben nochmal ein wenig ergänzt.

    Man mischt in einer Schüssel. Zuerst die trockenen Zutaten, dann Öl etc. Zum Schluß dann Farbe und Duft reingeben.

    Wenn alles gemischt ist, dann "stopft" man das Pulver (etwas die Konsitenz von leicht feuchtem Sand) in die Formen. Ikeaformen gehen, aber es bröselt leichter beim Rausholen, lieber fürs erste Mal andere Formen nehmen zum Ausprobieren.

    Parfum würde ich nicht als Duft nehmen, lieber Parfumöl, das ist in Öl gelöster Duft extra dafür. Normales Parfum ist mit Alkohol. Du kannst auch zB Backaroma nehmen.

    LG,
    Eike

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Dank für dieses Rezept und die Erklärung dazu! :)
    Hab im Netz einige Rezepte und Anleitungen für Badebomben gefunden, aber dieses hier hat mich einfach am meisten angesprochen. Ergo hab ich es gleich mal ausprobiert und bin begeistert! :)
    Ich kanns nur weiterempfehlen!

    Danke nochmal! :)

    AntwortenLöschen
  7. Aber gerne! Danke für die Rückmeldung!

    LG;
    Eike

    AntwortenLöschen
  8. Bin heute durch Zufall bei der Suche nach Anleitungen für Badebomben auf deinem genialen Blog gelandet und muß sagen deine Anleitung liest sich bisher am besten.
    Ich werde mich gleich nachher auf den Weg machen und Zutaten besorgen.
    Danke für die tolle Anleitung.

    LG aus Berlin
    Suzi

    AntwortenLöschen
  9. Mir ist da gerade noch etwas eingefallen:
    In den meisten Rezepten für Badebomben steht, dass die 5-10 Tage trocknen müssen. Ist das bei deinem Rezept auch so?

    LG
    Suzi

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Suzi,
    stimmt, ich lasse meine Bömbchen auch immer etwas trocknen. Ein bis zwei Tage (meist zwei) lass ich sie offen bevor ich die dann einpacke.
    Ich trag es oben gleich mal nach.

    LG,
    Eike

    AntwortenLöschen
  11. Vielen,lieben Dank für deine schnelle Antwort.
    Wenn ich die Bomben heute mache, müßte ich sie dann am Samstag verpacken können, oder?

    AntwortenLöschen
  12. Das sollte kein Problem sein!
    Wenn die ohne Wasser wären, sollten sie ggf. noch einen Tag liegen, damit ggf. Fette fest werrden und so.
    In dieses Rezept mit Wasser soll ja nur eine Minimenge, so 5-10ml höchstens grob geschätzt. Das kannst du dann schnell verpacken.

    Viel Spaß damit! Und bei Fragen einfach fragen.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, bei mir werden die Badebomben nicht fest. Auch nach tagelanger Trocknerei sind sie noch ganz weich und zerbröseln mir beim Anfassen. Was könnte ich da falsch gemacht haben bzw. wie bekomme ich sie im nachhinein noch fest? Lieber Gruß, Diane

    AntwortenLöschen
  14. ´hallo danke für dein tolles rezept haben es ausprobiert und sind ganz begeistert.

    Liebe grüße von uns

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, ich will das nun endlich auch ausprobieren und bin schon soooo gespannt.
    Wieiviele Badebömbchen bekomme ich denn daraus?

    Für ein Vollbad reicht glaube ich eine Bombe, nicht wahr?

    Ich würde sie in Tischtennisballgröße machen.

    Danke im Voraus, Biroe

    AntwortenLöschen
  16. Huhu Bianca,

    na dann mal viel Spaß!! :o)
    Ein paar kommen schon raus, so 5-6 oder sowas in deiner Größe? Ich weiß gar nicht genau. Tischtennisball sollte reichen, viel größer sind meine auch nicht. :o)

    LG,
    Eike

    AntwortenLöschen
  17. Wo bekomm ich denn möglichst einfach und günstig dieses feste Öl(Sheabutter, kokosöl,...)???? ;c)

    AntwortenLöschen
  18. Herzlichen Dank für Deine tollen Rezepte!

    Meine ersten bunten Badebomben sind gerade fertig geworden und trocknen noch ein bisschen in der (Silikon)Form vor sich hin. Genügend Zeit, um mich durch Dein Blog zu stöbern. :-)

    AntwortenLöschen
  19. Hey, hab deine Beschreibung gelesen und möchte das auch mal ausprobieren. Und ich find es super schön, wenn die Bomben bunt sind. Leider habe ich nichts gefunden, mit was du färbst. Nur, dass die Farbe nicht flüssig sein soll...
    Vielen Dank für eine Antwort.

    lg aus München

    AntwortenLöschen
  20. Hallo 'anonym', du kannst bei Badebomben flüssige Farbe oder Pulver nehmen. ZB Lebensmittelfarbe. Bei flüssigem einfach weniger Wasser sonst dazu und schnell unterrühren.
    Lebensmittelfabe gibt es auch als Pulver, oft in Asialäden oder zu Ostern. Ansonsten kann man auch farbstarke (teurere) Pimente nehmen, die wasserlöslich sein müssen.
    (zB zu kaufen bei www.behawe.com).

    Viel Spaß!
    Eike

    AntwortenLöschen
  21. Hallo, ich würde mich auch gern mal an den Badebomben versuchen, allerdings dachte ich Milchpulver zu nehmen, kann man dafür dieses Kaffeemilchpulver nehmen? oder gibt es da einen unterschied? oder babymilchpulver? davon hab ich auch noch so viel übrig :-)

    AntwortenLöschen
  22. hallo knoodoo,
    ich hab mal eine frage ich möchte meiner freundinn badebomben zu weihnachten schenken und ich weiß nicht auf was ich beim badebomben achten soll und komme nicht öfter als einmal im jahr in die ikea und hab solche förmchen nicht
    und wollte fragen was man stattdessen für RUNDE Badebomben nehmen kann!?
    Und ich wollte auch noch gerne was man für eine farbe nehmen soll!
    Soll man da lebensmittelfarbe nehmen oder was anderes?
    Und einen Frage hab ich noch soll man als duft DUFTÖL nehmen oder irgendeinen anderen Duft nehmen!
    Im Voraus schonmal danke!
    ich hoffe du hast zeit zum schreiben

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Anonym, schau dir mal hier die KOmmentare durch, da werden alle Fragen von dir schon beantwortet. :-)
    Rund kommst du nehmen was halt da ist...Eierbecher...Dekohalbkugeln...was dir so einfällt, rund ist immer schwieriger, zur Not mach Halbe Kuegeln und pack sie zusammen ein.

    LG;
    Eike

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Knoodoo,
    ich habe heute Dein super Rezept probiert und es hat also suuuppper geklappt - kann es kaum erwarten bis meine Bömbchen getrocknet sind.
    Da ich leider (noch) keine Förmchen habe, habe ich eine kleine Suppenkelle genommen ... habe jetzt passend für Ostern kl. Eier :-)
    LG
    Bianca

    AntwortenLöschen
  25. Huhuuu!

    Oh super, das freut mich total!!! Dann frohe Ostern schonmal. *g*

    LG,
    Eike

    AntwortenLöschen
  26. also ich hab das rezept schon vor längerem gemacht aber es hat super (auch mit dem wasser) funktioniert!!!!!!!!!!!!!!
    danke für das rezept
    lg

    AntwortenLöschen
  27. habe es eben mal ausprobiert und bin ganz gespannt. musste in 3 läden um alles zusammen zu kriegen.... habe sehr viele bestimmt 25 tischtennisgroße "Pralinen" rausbekommen. habe das rezeot ein wenig abgewandelt, weil ich nicht genug zitronensäure hatte O.O ich hoffe das sie fest werden!!!!! Habe auch ziehmlich viel wasser rein gemacht, weil von dem bisschen öl entstand kein teig o.O

    AntwortenLöschen
  28. habe das rezept eben ausprobiert.... ware in 3 läden bis ich alle zutaten zusammen hatte. naja aber sie sehen toll aus, hoffe nur das sie fest werden. da ich das rezept abgewandelt habe, weil ich nicht genug zitronensäure hatte. habe auch viel wasser genommen, weil von dem bisschen öl kein teig entstand ... jetzt hoffe ich das es fest wird :-)
    habe ca 25 tischtennisgroße pralinen raus bekommen.

    AntwortenLöschen
  29. hey,

    wie lange lässt du es ungefähr in den förmchen?
    ich habe das gefühl meine werden nicht fest, sie hatten in der schüssel auch nicht diesen nassen sand zustand, es war eher wie teig, dabei hab ich mich an dein rezept gehalten

    versteh ich nicht =(

    AntwortenLöschen
  30. Hab vorgestern meine Emails aufgeräumt und da stoplere ich über eine von Dir ...
    Badebomben ... was war das noch ?
    Nach dem Blog gegoogelt. BINGO
    Heute gehts ans Werk. Bin gespannt ...

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Eike,

    habe Samstag deine Bomben gemacht mit dem Meatballmaker. Hatte ein wenig Schwierigkeiten die aus der Zange zu bekommen. Nun liegen sie zu trocknen und sie reißen so ein. Was für einen Fehler habe ich denn nun gemacht?? Kannst du mir helfen?

    LG Bianca

    AntwortenLöschen