Dienstag, September 01, 2009

Rezept: Salzshampoo

Salzshampoo ist gut gegen trockene Kopfhaut oder Schuppenflechte. Bei vielen Leuten hilft das ganz gut.

Zwar in der Konsistenz etwas breiig und nicht so schäumend wie normales Shampoo durch den hohen Salzanteil, aber was tut man nicht alles für seine Kopfhaut!

250g Meersalz
70g Zetesol
30g Betain
10g Honig
30g Salzwasser (oder destilliertes Wasser)
5g Jojobaöl
10g D-Panthenaol

Honig in Wasser lösen. Diese Mischung mit Zetesol, Betain und Panthenol verrühren, Salz reinrühren, fertig! Abfüllen natürlich noch!

Ich konserviere das übrigens nicht, weil ParabenK, was ich sonst benutze, einmal Salz nicht so wirklich mag und zweitens da so viel Salz drin ist, dass das Konservierung genug ist.

PS: Falls sich mal was absetzt einfach schütteln oder druchrühren, kommt auch das Gefäß halt an.
PPS: Theoretisch kann man auch weniger Zetesol nehmen, weil das 2:1 mit Wasser gemischt werden kann, aber ich finde das so von der Konistenz ganz gut und es schadet nicht.

Kommentare:

  1. Danke sehr für das mit Spannung erwartete Rezept, ich werds gleich ausprobieren!
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich gut an, ist was für meinen Mann, muss ich mir merken und bei Gelegenheit mal nachrühren....Danke...:-)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja gefährlich hier! Nein, die tollen Rezepte schau ich mir gar nicht an, mit der Kosmetikrührerei fange ich gar nicht erst an :o
    Liebe Grüße,
    Dany

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Knodoo!
    Einen wahnsinnig tollen Blog hast du da. Ich durchforste ihn jetzt seit 2 Tagen :-)
    Das Shampoo klingt toll; das B.. Shampoo von Lush mochte ich auch sehr gern, aber selbst machen ist doch viel toller.
    Meine Frage ist, ob ich die Tenside auch durch SLSA ersetzen kann. Wenn ja, welche Menge bräuchte ich denn da wohl?
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Jana!

    Mmmh...mit SLSA würde ich nur festes Shampoo machen glaub ich. Ich weiß leider nicht ob das funktioniert.
    Als Idee zum Ausprobieren ggf. ein festes machen mit Salz, Honig, SLSA, Öl? Vielleicht noch Glycerin oder Panthenol mit rein? ...mmmh...wenn ich nächste Woche mal Zeit hab probier ich das vielleicht mal aus...

    LG;
    Eike

    AntwortenLöschen
  7. Ah, DANKE für die schnelle Antwort. Festes Shampoo habe ich in der Tat schon mit SLSA gemacht; geht gut. Aber auf die Idee da Salz reinzumachen bin ich noch nicht gekommen. Ein toller Tip!
    Ich verfolge also weiter deinen Blog. Dann seh ich ja evtl. auch deinen Versuch dazu ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Knoodoo,
    vielen Dank für das tolle Rezept! Ich wollte schon immer Mal dieses Shampoo selbst machen.
    Im Netz habe ich aber schon von vielen gehört, dass die Probleme hatten, da sich das Salz nach einer Weile aufgelöst hat. Ist dir das bei diesem rezept auch inzwischen passiert?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. =)

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Geisteskrank (kicher)
    Also bisher hat sich weder bei meinem eigenes noch verschenktem das Salz gelöst. EIn wenig vielleicht, aber nicht der Rede Wert. Ich nehme halt lieber Salzwasser oder destilliertes Wasser in dem ich vorher noch ordentlich Salz löse.
    So ist die Lösung dann einigermaßen gesättigt und das Meersalz kann sich nicht mehr darin lösen. *zwinker*

    LG;
    Eike

    AntwortenLöschen